Soziales

Fußballgolf-Turnier: Spielend Gutes tun! – 10.6.2022

5. Auflage des Benefiz-Fußballgolf-Turniers des Club Niederösterreich am 10. Juni 2022 in Atzenbrugg; Fußballlegenden wie Toni Pfeffer, Michael Hatz und Josef Degeorgi fungierten als Teamkapitäne; Reinerlös in Höhe von rund 10.000 Euro geht an Hilde Umdasch Haus in Amstetten und an schicksalsgeprüfte Familien

Berührende Begegnung

Rund 10.000,– Euro betrug der Reinerlös unseres 4. Benefiz-Fußballgolf-Turniers, das wir im Oktober 2021 in gewohnter Manier im Diamond Country Club in Atzenbrugg unter reger Beteiligung mehrerer Unternehmen ausgetragen hatten. Während ein Teil davon an Familien in besonders schwierigen Lebenslagen gingen, durften wir einmal mehr auch das Hilde Umdasch Haus der Malteser Kinderhilfe in Amstetten mit 5.000,– Euro bedenken.

Ali Dirnberger verstorben

Traurigen Herzens geben wir bekannt, dass unser lieber Freund Ali Dirnberger am 18. März 2022 im 81. Lebensjahr von uns gegangen ist. 

Heinz Steinböck verstorben

Einmal mehr ist es unsere traurige Pflicht, Überbringer einer Todesnachricht zu sein: Heinz Steinböck ist am 28. Jänner 2022 verstorben.

Raiffeisen und Club Niederösterreich lassen Weihnachten als Fest der Nächstenliebe spürbar werden – 13.12.2021

50.000 Euro-Spende der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien für zehn schwer geprüfte niederösterreichische Familien – die Fußballer und die Golferrunde des Club Niederösterreich setzten ebenfalls ein deutliches Zeichen der Nächstenliebe und übergaben in Anwesenheit von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zusätzliche 8.000 Euro an zwei weitere Familien.

Fußballgolf-Turnier: Spielend Gutes tun!

4. Auflage des Benefiz-Fußballgolf-Turniers des Club Niederösterreich am 15. Oktober 2021 in Atzenbrugg; Fußballlegenden wie Toni Pfeffer, Josef Degeorgi, Michael Hatz, Felix Gasselich u. a. fungierten als Teamkapitäne; Reinerlös in Höhe von rund 15.000 Euro geht an Hilde Umdasch Haus in Amstetten und schicksalsgeprüfte Familien

Rasche Hilfe für Familie aus Ottenschlag

Mit einer Spende in Höhe von 5.200 Euro überraschte der Club Niederösterreich gemeinsam mit dem Benefizverein Waldhausen und dem SCU Kottes am 13. Juli 2021 die Ottenschlagerin Jaqueline Fürst und ihre beiden Kinder, die im Frühsommer ihren Mann bzw. Vater bei einem tragischen Motorradunfall verloren hatten und nun neben dem menschlichen Verlust auch erhebliche finanzielle Herausforderungen zu bewältigen haben.

Kinderlächeln dank Hilfe von Club Niederösterreich und Raiffeisen

Seit mehr als vier Jahrzehnten zählt das karitative Engagement zum fixen Portfolio der Aktivitäten des Club Niederösterreich. Im Rahmen von Ausstellungen, Konzerten und insbesondere durch Benefizspiele seiner Fußballmannschaft rund um Größen wie Toni Pfeffer und Michi Hatz sowie durch Tennis-, Golf- und Fußballgolfturniere wurden bereits mehr als zwei Millionen Euro für soziale Zwecke lukriert. Dass der Club Niederösterreich so oft und so nachhaltig helfen kann, verdankt er nicht zuletzt Unternehmen mit hohem sozialen Verantwortungsbewusstsein, die oft beträchtliche Summen zur Verfügung stellen, die der Club an Familien vergeben darf, die von Schicksalsschlägen hart getroffen worden sind . Allen voran ist hier die Raiffeisen Holding Niederösterreich-Wien zu nennen, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch 2020 wieder auf Weihnachtsgeschenke verzichteten und das dafür vorgesehene Geld spendeten.

Große Hilfe mit kleinen Bällen – 3. 7. 2021

2.000 Euro für eine leidgeprüfte Familie – so lautet das zentrale Ergebnis des schon traditionellen karitativen Tennis-Doppelturniers zwischen dem Club Niederösterreich und dem Club Steiermark, das unter besten Bedingungen im Tennisclub Payerbach über die Bühne ging; sportlich konnte sich der Club Niederösterreich, der auch für die perfekte Turnierorganisation verantwortlich zeichnete, knapp durchsetzen.

Rotes Kreuz NÖ und Club Niederösterreich: Freiwilligkeit wichtiger denn je

Die vergangenen Monate haben deutlich gezeigt, dass die freiwilligen Leistungen von Ehrenamtlichen für die gesamte Gesellschaft unbezahlbar und durch nichts zu ersetzen sind. Deshalb haben sich die Co-Veranstalter Rotes Kreuz und Club Niederösterreich im Frühjahr 2020 entschieden, zum dritten Mal „Henri. Der Freiwilligenpreis“ in vier Kategorien zu vergeben – am Montag, 28. Juni 2021, war es nun endlich so weit, dass die Preisträger_innen vor den Vorhang gebeten werden konnten. Insgesamt durften sich die Organisatoren über 65 Einreichungen freuen. Erstmals wurde auch ein Sonderpreis für das außergewöhnliche Engagement einer starken Frau für die Menschenrechte zuerkannt, mit dem Helga Login – leider posthum – ausgezeichnet wurde.