Club Niederösterreich: Publikationen über „weiter denken in Europas Dörfern“

Club Niederösterreich veröffentlicht zwei neue Ausgaben seiner Schriftenreihe mit heraus­ragen­den Beispielen für österreichische und europäische Dorferneuerung.

„Ländliche Räume haben einen neuen, höheren Stellenwert in der Öffentlichkeit erlangt und Dorferneuerung ist zu einem Synonym für effiziente Lösungsansätze im weiten Feld jener Probleme geworden, die die dörfliche Lebenswelt berühren und bewegen. Sie ist von einer Ortsbildaktion zu einer Angelegenheit menschlichen Verhaltens, zu einer innovativen Kraft und zu einem dominierenden regionalpolitischen Instrument gereift. Erfreulicherweise handelt es sich dabei um eine Tatsache, die nicht nur auf Niederösterreich, sondern auf zahlreiche Länder und Staaten Europas zutrifft.“, davon zeigen sich der Präsident des Club Niederösterreich, Erwin Pröll, und Geschäftsführerin Theres Friewald-Hofbauer anlässlich der Präsentation von zwei neuen Ausgaben der Schriftenreihe des Club Niederösterreich überzeugt.

Die beiden Broschüren „weiter denken in Europas Dörfern“ (Teil 1 und Teil 2) beleuchten einige der erfolgreichsten Dorferneuerungsprojekte des Kontinents, die sich nicht nur durch ihre nachhaltige Ausrichtung, sondern auch durch eine von Bürgerbeteiligung, qualitätvoller Information und Kommunikation sowie Kooperationsbereitschaft geprägte Methodik auszeichnen und darüber hinaus einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen. Die Ausgangslagen in den beschriebenen Dörfern sind vielfältig, die Lösungs- und Entwicklungswege ebenfalls, gemeinsam ist ihnen aber, dass es den jeweiligen Akteuren/innen gelungen ist, Herausforderungen anzunehmen und als Chancen zu erkennen, Trendwenden einzuleiten und ihre Dörfer zu zeitgemäßen und zukunftsfähigen Lebens-, Arbeits- und Freizeiträumen umzugestalten.

Die Broschüren umfassen 56 bzw. 52 Seiten und sind reich bebildert. Sie können im Club Niederösterreich zum Preis von je € 4,90 erworben werden. Bestellungen können per Mail an info@clubnoe.at oder telefonisch unter 0676/966 73 74 getätigt werden.

Presseaussendung