GROSSE HILFE MIT KLEINEN BÄLLEN – DAS 5. BENEFIZ-TENNIS-DOPPEL-TURNIER

2.000 Euro für behinderte Schüler der Waldorfschule in Graz sowie für leidgeprüfte steirische Familien, ein klarer Sieg für das Team des Club Steiermark und eine perfekte Turnierorganisation durch den Club Steiermark – so lässt sich das 5. Benefiz-Tennis-Doppel-Turnier des Club Steiermark in Kooperation mit dem Club Niederösterreich in wenigen Worten zusammenfassen.

Bereits zum fünften Mal trafen dieses Wochenende in Graz die Tennisteams des Club Steiermark und des Club Niederösterreich aufeinander, um sich einen sportlichen Wettstreit zu liefern und dabei sowohl die Gemeinschaft zu pflegen als auch Gutes zu tun. Die perfekte Organisation des Turniers lag in den Händen von Walter Hiesel und dem Turnierleiter Günter Fiedler. Als bestes Doppel erwiesen sich Hildegard Bruggraber/Andi Kristofitsch vom Club Steiermark, als erfolgreichstes Team des  Club Niederösterreich ging Christoph Rebernik/Walter Plinegger hervor.

Nenngelder, eine Tombola und eine Benefiz-Auktion, alles organisiert von Club Steiermark-Koordinator Walter Hiesel, brachten insgesamt 2.000,– Euro ein, die bedürftigen Grazer Familien sowie der Waldorfschule Graz, zugute kommen. Ihr Bestes für den Club Niederösterreich gaben unter anderem Nick Novacek, Peter Zimmermann, Wolfgang Brousek und Kurt Höffle. Als Club Niederösterreich-Fan stellte sich auch Hans Oppel in den Dienst der guten Sache.