Charity-Punsch für „Rettet das Kind“

Eine Spende in Höhe von knapp über 2.000,- Euro übergaben die Mieter des Bürohauses am Bahnhof Tullnerfeld an eine Abordnung von „Rettet das Kind“, Judenau. Erlöst wurde der Ertrag bei einem vorweihnachtlichen Charity-Punschstand, der von den eingemieteten Unternehmen – Acacio Immobilien, Club Niederösterreich, Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung, GTSystem, Leitzinger, PRINZ IT, Rauner, Riedergarten Immobilien, Salamantex und SoccerCoin – initiiert, organisiert und betreut wurde und drei Tage lang Bahnreisende und geladene Firmenkunden mit wohlschmeckenden Heißgetränken verwöhnte. 

Manch einem Gast wurde dabei nicht nur warm in den Händen, sondern auch ums Herz, als er erfuhr, dass er mit jedem Schluck einen Beitrag dazu leistete, das Leben der von „Rettet das Kind“ betreuten Kinder und Jugendlichen in Judenau ein wenig zu verschönern. Die Spende wird nämlich für die Errichtung eines pädagogisch wertvollen Spielplatzes mit Wohlfühlzonen, Erlebnisinseln und Bereichen für Kreativität und Begegenung am Schlossareal Verwendung finden.

Angesichts des ansehnlichen Spendenerlöses und der positiven Auswirkungen des Events auf die Kommunikation und das Miteinander der Mietergemeinschaft steht schon jetzt fest, dass der erste Charity-Punschstand am Bahnhof Tullnerfeld nicht der letzte gewesen sein wird.

Legende: v.l.n.r.: Markus Pejasevich (Salamantex), Theres Friewald-Hofbauer (Club NÖ), Gottfried Bayer (Rettet das Kind – JuVis Judenau), Michael Schreiber (Acacio Immobilien), Sabine Swoboda (Rettet das Kind), Andreas Heigl (SoccerCoin), Sarah Weigl (SoccerCoin), Maria Gröblacher (Acacio Immobilien), Ron Zymny (GTSystem), Mario Prinz (PRINZ IT). 
Foto: Club Niederösterreich